Sommer im Stadtpark
Bernau_WEB_ANZ_Onlineterminvergabe_ani.gif
 
5. März 2015

Montessori-Kindergarten feierte Richtfest

Richtfest Montessori-KitaBürgermeister André Stahl schlägt den symbolischen letzten Nagel ein (Foto: Pressestelle/Cornelia Fülling) (Bild: 1/5)

Ein Richtfest in einer Kita ist aufregend. Gestern konnten die Kinder im Montessori-Kindergarten an der Oranienburger Straße zusammen mit Bauarbeitern, Stadtverordneten, Eltern und Erziehern das Richtfest für den Erweiterungsbau ihrer Kindertagesstätte feiern. Gespannt verfolgten die Steppkes, wie die Richtkrone in die Höhe schwebte und der Bürgermeister zusammen mit der Kita-Leiterin den symbolischen letzten Nagel in den Dachstuhl einschlug. Mit strahlenden Augen überreichten sie dann den Bauleuten Blumen.

Auch Bernaus Bürgermeister André Stahl war die Freude über das Richtfest anzumerken.
Er verwies darauf, dass die Stadt schon viel Geld in Kindertagesstätten investiert hat und dies auch künftig tun werde. So soll in diesem Jahr mit dem Neubau einer Kita in der Viehtrift begonnen werden. „Die Stadt lässt sich ihre Kinder etwas kosten.“ Bei der Erweiterung des Montessori-Kindergartens sind das 2,5 Millionen Euro. Vom Bund kommen dabei etwa 545.000 Euro.

Im Montessori-Kindergarten werden derzeit 51 Kinder im Alter zwischen zwei und sechs Jahren betreut. Durch die Erweiterung können künftig bis zu 80 Mädchen und Jungen mehr aufgenommen werden, darunter 33 im Alter von unter drei Jahren. Baubeginn war im September vergangenen Jahres.

Die Aufstockung auf den Kita-Bau erfolgt als leichte Holzkonstruktion, der Anbau wurde in Massivbauweise errichtet. Bislang am Bau beteiligt sind die Firmen S + J Bauservice, Gerüstbau Kuhn, Zimmerermeister Karsten Jantzen, Dachbau KW, Kurt Fredrich (Erdbau) und Radbruch (Fensterbau). Berücksichtigt werden selbstverständlich auch die Belange der Barrierefreiheit: Der Anbau erhält einen Aufzug, mit dem das Obergeschoss barrierefrei erreichbar ist. Im Montessori-Kindergarten wird außerdem ein behindertengerechtes WC eingebaut.

Die Kita sowie einige Gruppen der ebenfalls in der Oranienburger Straße 14 untergebrachten DRK-Kita „Kinderland Am Wasserturm“ haben während der Bauzeit ihr Domizil in Containern auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Teile des alten Gebäudes werden durch das „Kinderland“ genutzt. Durch den Umbau bekam diese Kita zwei zusätzliche Gruppenräume. Bald kommt ein neuer großer Bewegungsraum dazu.

„Bis August sollen die Arbeiten abgeschlossen werden“, so Jörn Seelig vom Bauamt. Für den Bauingenieur, der seit einem Jahr bei der Stadt arbeitet, ist es ein Traumjob, Kitas zu bauen. Mit Kindertagesstätten kenne er sich gut aus, immerhin seien seine Mutter und zwei Schwestern Erzieherinnen. Über das Lob von Kita-Leiterin Kathrin Nowotka „Ich bin total zufrieden, alles ist gut!“ dürfte er sich sehr gefreut haben.

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail
 
 
 
 

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Video-Stream-Hosting
Dient dazu sowohl Sitzungen im Rathaus live mitverfolgen zu können als auch frühere Sitzungen per Video-on-Demand über den Onlinedienst Linda und Sören Steinmann GbR - Video-Stream-Hosting herunterzuladen oder per Streaming direkt anzusehen.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
POWr
Zeigt Beiträge aus den sozialen Netzwerken YouTube, Facebook, Instagram und Twitter in einer Galerie an.
Twitter
Instagram
Facebook
Matomo
Matomo ist eine Open-Source-Webanwendung zur Analyse des Nutzerverhaltens beim Aufruf der Website.