einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Herbstliche_Stadtmauer
startbild_baustelle_var2.gif
 
8. Mai 2009

Mittel- und Goethestraße sind ausgebaut

Abgeschlossen ist jetzt der vor einem knappen Jahr begonnene Ausbau der Mittel- und der Goethestraße im Bernauer Ortsteil Schönow.

Grundhaft ausgebaut wurden auf der Mittelstraße zwischen Hans-Sachs-Straße und Berliner Allee und auf der Goethestraße sowohl die Fahrbahn als auch Gehwege und Nebenflächen einschließlich der Regenentwässerung. „Die Mittelstraße, die in die Mainstraße mündet, ist eine wichtige innerörtliche Straße. Der Straßenzug fungiert als Hauptsammelstraße zwischen Zepernicker Chaussee und Berliner Allee“, so Torsten Balk vom Bauamt. Der Ausbau auf einer Gesamtlänge von etwa 1100  Metern habe eine spürbare Verbesserung der Verkehrsverhältnisse und der Wohnqualität gebracht.

Die 5,50 Meter breite Fahrbahn ist jetzt asphaltiert, die Gehwege in der Mittelstraße wurden mit Betonsteinen gepflastert. Neu- bzw. umverlegt wurden Wasser-, Telefon- und Gasleitungen. Erneuert wurden auch die Zufahrten zu den Grundstücken der Anlieger.

Als Ersatz für 50 Bäume, die im Zusammenhang mit dem Straßenausbau gefällt werden mussten, wurden 73 Winterlinden neu gepflanzt. Die Bau- und Planungskosten betragen alles in allem etwa 1,15 Millionen Euro. Finanziert wurden die Arbeiten anteilig aus Fördermitteln des Landes Brandenburg, durch die Stadt Bernau bei Berlin und die Anlieger (Straßenausbaubeiträge).

„Die Stadtverwaltung bedankt sich bei den Baufirmen und den Planungsbüros für den reibungslosen Bauablauf. Besonders möchte sie sich jedoch bei den Anwohnern für das Verständnis bedanken, das diese im Zusammenhang mit notwendigen Einschränkungen während des Baugeschehens aufbrachten“, so Torsten Balk.

Am Freitag, dem 29. Mai, soll ein kleines Straßenfest stattfinden, an dem auch Infrastrukturminister Reinhold Dellmann teilnehmen wird. Treff ist um 9.30 Uhr zwischen Heinrich-Heine- und Waldstraße. Die Freiwillige Feuerwehr will mit einer Gulaschkanone für das leibliche Wohl der Gäste sorgen.   

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail