einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Herbstliche_Stadtmauer
startbild_baustelle_var2.gif
 
22. Januar 2008

Malerei und Fotos von Ursula Schneider

Eine Ausstellung mit Pastellen, Ölmalerei und Fotos von Ursula Schneider wird am kommenden Sonnabend (26. Januar), 11 Uhr in der FRAKIMA-Werkstatt in Bernau, Breitscheidstraße 43 a (Kulturhof) eröffnet.

Die 71-jährige Künstlerin begann 1995 mit dem Malen und Zeichnen. Sie nimmt am Malereikurs der FRAKIMA unter der künstlerischen Leitung von Sandra Zinke teil und war schon mehrfach auf der Gemeinschaftsausstellung der Freizeitmaler in Glambeck, Eberswalde und Bernau vertreten. „Da viele meiner Freunde und Bekannten immer wieder nachfragten, habe ich nun eine eigene Ausstellung gewagt", so Ursula Schneider. In der Exposition sind auch Arbeiten von Schülern der Brückenberg-Förderschule in Schwarzenberg/Erzgebirge zu sehen, mit der sie in engem Kontakt steht. Daher möchte sie der Schule den Erlös aus dem Verkauf von Arbeiten für weitere Projekte spenden.

Besichtigt werden kann die Ausstellung bis zum 1. März sonnabends von 10 bis 12 Uhr.

Aufgrund der regulären Kurstätigkeit der FRAKIMA ist von Montag bis Freitag ein Besuch nur nach Absprache unter Tel. (0 33 38) 54 65 möglich

 

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail