Sommer im Stadtpark
 
6. Oktober 2020

Kunstwerke für Bernau und Panketal

BildhauersymposiumDie Bürgermeister von Bernau und Panketal, André Stahl (Mitte) und Maximilian Wonke (Mitte, rechts), sowie Kurator Thomas Kumlehn beglückwünschten die Künstler zu ihren Werken. Zum Team gehörte auch Anne Schulz (l.), die sich um die Technik kümmerte. (Foto: Micha Winkler) (Bild: 1/2)

Drei Wochen lang konnten die Bernauer und ihre Gäste Bildhauern bei der Arbeit zusehen und dabei erleben, wie Kunstwerke entstehen. Ein Teil des Bernauer Stadtparks verwandelte sich vom 14. September bis 2. Oktober in eine Werkstatt unter freiem Himmel. „Für die Künstler waren das anstrengende Wochen und das, was entstanden ist, kann sich sehen lassen“, sagte Bernaus Bürgermeister André Stahl am Freitagnachmittag zum Abschluss des deutsch-polnischen Bildhauersymposiums „Terrain – Teren“. Gern sei Bernau Gastgeber gewesen. Mitveranstalter war die Gemeinde Panketal, deren Bürgermeister Maximilian Wonke den Künstlern ebenfalls zu ihren Werken gratulierte. Ein bisschen sei hier auch deutsch-polnische Freundschaft gelebt worden.

Das können die Bildhauer Marguerite Blume-Cárdenas, Rolf Biebl und Robert Schmidt Matt aus Berlin sowie Stanislaw Kilarecki aus Nysa, Norbert Sarnecki aus Pozńan und Dorota Tołłoczko-Femerling aus Szczecin nur bestätigen.

„Gemeinsam arbeiten ist immer wunderbar und wenn dann noch ausländische Künstler dabei sind, ist das eine Bereicherung“, so Marguerite Blume-Cárdenas. Die Trägerin des diesjährigen Brandenburger Kunstpreises im Bereich Plastik schuf die Sandsteinskulptur „Pan und Dryade“, ein Wegzeichen in der Form eines Januskopfes „als Symbol für die Zwiespältigkeit und des Anfangs und des Endes“.
Sprachbarrieren während des Symposiums konnten überbrückt werden, da Dorota Tołłoczko-Femerling neben Polnisch auch perfekt Deutsch spricht und gern vermittelte. Unter ihren Händen entstand eine Installation aus Stahl und Solarlicht mit dem Titel „aufsteigend“.

Ganz angetan waren die Künstler von der Aufgeschlossenheit und Freundlichkeit der Bernauer. „Die Leute interessierten sich für das, was wir hier machen und suchten das Gespräch mit uns“, so Robert Schmidt-Matt. In seinem Kunstwerk „Das Gemeinsame im Ganzen“ sind vier einzelne Teile im begrenzten Raum eines Sandsteinwürfels unlösbar miteinander verbunden.

Auch Stanislaw Kilarecki machte es Freude, am Bildhauersymposium teilzunehmen. „Das Wetter spielte mit, es waren tolle Kollegen und ich kam gut voran ¬¬– was will man mehr“, so der Künstler. Seine Sandsteinskulptur „Terra acropolis“ bezieht sich auf das Denken über die Erde als Mutter aller Schöpfung, aber mit dem Zivilisationskorsett, das die Menschen ihr angelegt haben. Der Künstler nahm bereits 2017 an der Werkstatt im Freien in Biesenthal teil. Seine Skulptur „Boot vor Himmelszelt von Ufer zu Ufer“, die in Lobetal aufgestellt wurde, schenkte er jetzt der Stadt Bernau für einen symbolischen Euro.
„Schattenwächter“ nennt Norbert Sarnecki die Skulptur, die unter seinen Händen aus Sandstein entstand. Sie stellt einen geduldig auf den Himmel starrenden Windhund dar.

Die Sandsteinskulptur „Der Erde zugewandt …“ ist das Werk von Rolf Biebl. „Der Mensch ist Teil der Natur – aber gleichzeitig handelt er oft zum Schaden der Natur. Die Skulptur thematisiert das Spektrum dieser Gedankengänge“, so der Künstler, der als Dozent an verschiedenen Kunsthochschulen arbeitet.

Kurator des Symposiums war Thomas Kumlehn. Zum Abschluss sagte er: „Dieses Fest ist ein Fest des Erreichten, aber auch des Abschieds. Den Nachhall des Symposiums bilden die Werke, die vorerst für zwei Jahre hier in Bernau und in Panketal verbleiben. Ein weiterer Grund, um Bernau und Panketal zu besuchen.“

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail
 
 
 
 

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Video-Stream-Hosting
Dient dazu sowohl Sitzungen im Rathaus live mitverfolgen zu können als auch frühere Sitzungen per Video-on-Demand über den Onlinedienst Linda und Sören Steinmann GbR - Video-Stream-Hosting herunterzuladen oder per Streaming direkt anzusehen.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
POWr
Zeigt Beiträge aus den sozialen Netzwerken YouTube, Facebook, Instagram und Twitter in einer Galerie an.
Twitter
Instagram
Facebook
Matomo
Matomo ist eine Open-Source-Webanwendung zur Analyse des Nutzerverhaltens beim Aufruf der Website.