einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Mohnblumen_im_Weizenfeld_7
startbild_baustelle_var2.gif
 
28. September 2007

Klänge des Südens in Sankt Georgen

Active Image
   

Klänge des Südens für Geige und Gitarre sind beim dritten Konzert zur Nacht am Freitag, dem 6. Juli, in Sankt Georgen zu hören. Das Duo Alabastro (Ulrike Dinter - Geige, Martin Zeller - Gitarre) führt den Zuhörer in die farbenfrohe und folkloristisch geprägte Welt südamerikanischer und spanischer Musik des 20. Jahrhunderts. Neben südamerikanischen Kompositionen von Astor Piazzolla, Maximo Puchol und Celso Machado erklingen Werke europäischer Komponisten, etwa von Joaquin Rodrigo, Manuel de Falla und Bela Bartok.

Am 31. August werden dann unter dem klangvollen Titel „Entr'acte - une soirée française“ - französische Musik-Geschichten Werke für Flöte und Gitarre von Fauré, Satie, Ravel, Debussy u. a. vorgetragen.

Die Konzerte beginnen um 20.30 Uhr. Für beide Konzerte können noch Karten im Fremdenverkehrsamt an der Bürgermeisterstraße 4 zum Preis von 10 € erworben werden. Wegen der begrenzten Platzkapazität sollten sich Konzertliebhaber ihre Karte allerdings rechtzeitig sichern. Der Erlös der Konzerte ist für die Erhaltung der Sankt-Georgen-Kapelle bestimmt. In diesem Jahr kann nun deren Innensanierung vorgenommen werden. Deshalb finden die Konzerte im Hospitalgebäude statt. Die Konzertbesucher haben aber Gelegenheit, in der Konzertpause die Kapelle zu besichtigen und so den Baufortschritt bei der Sanierung dieses Kleinods mitzuerleben und das romantische Ambiente des Denkmalensembles an der Mühlenstraße zu genießen.

Bildtext: Klänge des Südens mit dem Duo Alabastro (Ulrike Dinter und Martin Zeller) am 6. Juli in Sankt Georgen

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail