Frühlungsblüher_Marktplatz
Klimarobuster-Bahnhofsvorplatz-Bernau.gif
 
21. Januar 2021

Keine Zeit für Langeweile

Freizeitzentrum SymbolbildGeschlossene Tore bei den Jugendeinrichtungen. (Foto: Stadt Bernau bei Berlin)

Quatschen, spielen, etwas unternehmen. So sieht die Freizeitgestaltung der Kinder und Jugendlichen normalerweise aus. Idealerweise gibt es dafür in der Stadt Bernau auch ganze sechs Jugendfreizeiteinrichtungen. Hier können die Heranwachsenden mit ihren Freunden viele verschiedene Angebote wahrnehmen. Neben den Sozialarbeitern in den Schulen, bekommen die Jugendlichen auch Hilfe bei den Mitarbeitern in den Freizeitzentren. Doch wie hat sich die Arbeit in den Einrichtungen nach der pandemiebedingten Schließung verändert?

Feste Gruppen ermöglichen das Zusammensein
Frei nach dem Motto „Kinder über 13 Jahren müssen leider draußen bleiben“, dürfen im zweiten Lockdown ab November nur Angebote für Kinder bis 13 Jahren stattfinden. Für Jugendliche ab 14 Jahren sind die Treffpunkte geschlossen. Doch auch in den geöffneten Einrichtungen können nicht alle Aktivitäten, wie beispielsweise der offene Treff stattfinden. Die Lösung dazu sind strukturierte Aktivitäten. Innerhalb einer festen Gruppe können demnach verschiedene Freizeitideen umgesetzt werden. Somit kann sich jede Gruppe einzeln zum Tischtennis verabredete oder zum Kartenspielen treffen. „Um für alle Kinder und Jugendlichen da zu sein, wurden zusätzlich Onlineangebote auf den Websites einiger Jugendeinrichtungen veröffentlicht“, berichtet die Jugendkoordinatorin Andrea Pagel. Dort sind beispielsweise Koch- und Backanleitungen für zu Hause zu finden. Mit diesen Aktionen wird den Kindern weiterhin Aufmerksamkeit geschenkt.

Eine positive Sache hat die Schließung der Einrichtungen dennoch. Die Zeit kann genutzt werden, um die Räumlichkeiten der Treffpunkte umzugestalten. So werden unter anderem Möbel ausgetauscht, Wände gestrichen und Schränke geordnet. Auch die Schulen werden seit dem 2. November von den Teams der Freizeitzentren tatkräftig bei der Notbetreuung unterstützt.

Wie die Arbeit mit der Verschärfung des Lockdowns weiter geht, ist noch nicht ganz klar. Andrea Pagel ist dennoch zuversichtlich: „Wir sind sicher, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Freizeiteinrichtungen mit kreativen Ideen weiterhin für die Kinder da sind und über alle Wege versuchen werden, Hilfe anzubieten.“ Schon im ersten Lockdown wurden beispielsweise Gesellschaftsspiele an die Haustür der Kinder geliefert oder Videoclips und Mitmachangebote auf die Websites einiger Jugendzentren hochgeladen.

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail
 
 
 
 

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Video-Stream-Hosting
Dient dazu sowohl Sitzungen im Rathaus live mitverfolgen zu können als auch frühere Sitzungen per Video-on-Demand über den Onlinedienst Linda und Sören Steinmann GbR - Video-Stream-Hosting herunterzuladen oder per Streaming direkt anzusehen.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
POWr
Zeigt Beiträge aus den sozialen Netzwerken YouTube, Facebook, Instagram und Twitter in einer Galerie an.
Twitter
Instagram
Facebook
Matomo
Matomo ist eine Open-Source-Webanwendung zur Analyse des Nutzerverhaltens beim Aufruf der Website.