einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Stadtpark_im_Winter
Bernau_imBau_WEB_Baustellenfuehrung_Dezember.gif
 
17. Januar 2011

Kathrin Reiher liest in der Bibliothek Schönow

Kathrin Reiher liest in der Bibliothek Schönow

„Abschied vom Stern – Eine Frau auf den Spuren ihrer jüdischen Familie“ unter diesem Titel lädt die Bibliothek Schönow, Schönerlinder Straße 25 a (am Sportplatz), für Donnerstag, den 20.01.2011, 19 Uhr zu einer Buchlesung mit Kathrin Reiher und deren Enkeltochter Franziska ein.

„Liebe Franzi“ schreibt Kathrin Reiher in ihrem Buch. „Ich habe darüber nachgedacht, wer sie eigentlich ist. Woher kommt deine Oma? Was macht sie aus? Was gehört zu ihrem Leben? Du bist ein wichtiger Teil davon.“

„Warum mir der Abschied vom Stern meiner Mutter Ruth so schwer fiel, ist in meinem Inneren verborgen. ...Ich wollte dabei jedoch nicht allein sein. …

Ich habe begonnen, das Bild meiner Familie zusammenzubauen. Franzi, du wirst sehen, dass mein Puzzle noch Lücken hat. Auf meiner Suche bemerke ich schmerzlich, was mir fehlt, was ich hätte fragen sollen. Doch in den folgenden Briefen möchte ich dir erzählen, was ich von unserer Familie weiß.“

In den Briefen an ihre Enkeltochter Franziska begibt sich Kathrin Reiher auf die Suche nach der eigenen Vergangenheit. Sie erzählt eine bewegte Familiengeschichte zwischen jüdischer, deutscher und kommunistischer Identität. Eine Geschichte von starken Frauen und einem besonderen Vater. Und die Geschichte einer Familie mit vielen Namen.

Der Eintritt zu der Lesung ist frei. Um Platzreservierung wird gebeten.

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail