einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Stadtpark_im_Winter
Bernau_imBau_WEB_Baustellenfuehrung_Dezember.gif
 
20. Dezember 2010

"Herman Heideknirps" findet in Schönower Kita ein zu Hause

Heideknirpse
"Herman Heideknirps" findet in Schönower Kita ein zu Hause

In der Schönower Kita „Heideknirpse“ steht jetzt ein Schaf auf dem Flur – genauer: Heidschnucke „Herman Heideknirps“. Herman ist aus feinster Bernauer Säuleneiche geschnitzt und bringt rund 150 Kilogramm auf die Waage. Das hölzerne Prachtexemplar wurde von Hobbyschnitzer Rudolf Windfuhr für die neu errichtete Kita gefertigt. Am vergangenen Donnerstag hat er das Schaf gemeinsam mit Utz Gennermann im Beisein von Bürgermeister Hubert Handke an die Knirpse offiziell übergeben. Die Fünf- und Sechsjährigen bedankten sich mit einem kleinen Weihnachtsprogramm.

Seit der Kita-Eröffnung Ende Oktober haben Taxiunternehmer Windfuhr und Museumsmitarbeiter Gennermann an der Fertigstellung von Herman gearbeitet. Auf dem Bernauer Weihnachtsmarkt verpassten ihm die beiden Männer den letzten Schliff. Jetzt steht er in den wohlig-warmen Kita und wartet nur noch auf eine Oberflächenbehandlung mit Olivenöl.


Aus einem Holz geschnitzt: Die „Heideknirpse“ aus Schönow begrüßen mit Bürgermeister Hubert Handke ihren neuen Mitbewohner „Herman Heideknirps“, den Rudolf Windfuhr (2. v. l.) und Utz Gennermann (daneben) aus einem etwa 100 Jahre altem Holzstück geschnitzt haben.

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail