einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Mohnblumen_im_Weizenfeld_7
startbild_baustelle_var2.gif
 
12. Januar 2010

Feuerwehr lud zum Neujahrsempfang

Neujahrsempfang

Am vergangenen Donnerstag hatten der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Bernau e. V. und die Freiwillige Feuerwehr Bernau Sponsoren, Förderer und Freunde zum Neujahrsempfang in das Gerätehaus am Angergang eingeladen.
Der Vorsitzende des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Bernau e. V., Jürgen Herzog, dankte den Sponsoren, die mit ihrer Unterstützung dazu beitragen, dass die Jugendlichen in der Feuerwehr eine gute Ausbildung erhalten. So habe man für die Nachwuchskräfte auch Trainingslager organisieren können.
Herzog verwies in seiner Begrüßung außerdem darauf, dass man in der Presse verfolgen konnte, wie oft die Kameraden und Kameradinnen gerade in den Weihnachtsfeiertagen im Landkreis zu Einsätzen ausgerückt sind.
Insgesamt waren es im vergangenen Jahr 383 Einsätze, wobei die Freiwillige Feuerwehr Bernau in 166 Fällen zu Löscheinsätzen und in 217 Fällen zu technischen Hilfeleistungen ausgerückt ist.
Um so passender war daher der Wunsch von Stadtwehrführer Frank Giese an die Kameraden, in der kommenden Zeit immer leere Einsatztagebücher vorzufinden, wobei er gleich einschränkte, dass damit wohl auch im neuen Jahr nicht zu rechnen sei.
Beim Bürgermeister bedankte er sich für die gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung.
„Dank der Kameraden der Freiwillige Feuerwehr ist die Einsatzbereitschaft in unserer Stadt immer gewährleistet“, so Bürgermeister Hubert Handke, der in seinem Grußwort auch betonte, dass die Stadt wachsam sei, wenn es darum gehe, die Bedürfnisse der Feuerwehr zu erfüllen. Dazu dürfe nicht nur die Neuanschaffung von Fahrzeugen gehören.
Die Sponsoren nutzten die Veranstaltung, um in „sicherer Obhut“ einen angenehmen Abend zu verbringen. Für Stimmung und Unterhaltung sorgte der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr.

Gegenwärtig vereint die Freiwillige Feuerwehr Bernau 154 aktive Mitglieder. Der Jugendfeuerwehr gehören 45 Kinder und Jugendliche an. Aufgrund der guten Arbeit und Ausbildung in der Jugendfeuerwehr kann die Bernauer Feuerwehr auf ihren Nachwuchs aufbauen.


Bürgermeister Hubert Handke hält das Grußwort, im Hintergrund stehen der Vorsitzende des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Bernau e. V., Jürgen Herzog, der Stadtwehrführer Frank Giese und weitere Vertreter der Feuerwehr
Foto: Pressestelle Stadt Bernau bei Berlin

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail