einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Herbstliche_Stadtmauer
startbild_baustelle_var2.gif
 
20. März 2008

Experte aus New York im Bauhausdenkmal

Das Bernauer Bauhaus-Denkmal war Anlass für einen Besuch des Chief Curators für Architektur und Design des Museum of Modern Art in New York City, Prof. Barry Bergdoll, am 19. März. Bei frühlingshaftem Sonnewetter führte Vereinsvorsitzender und Stadtplaner Friedemann Seeger ihn und den amerikanischen Architekten Frank Barkow durch das restaurierte Baudenkmal. Dabei erläuterte Prof. Dr. Alfred Förster die Bau- und Nutzungsgeschichte und Dipl.-Ing. Gisbert Knipscheer vom Architekturbüro Brenne informierte über Details der denkmalpflegerischen Instandsetzung, die Barry Bergdoll sichtlich beeindruckte. In seinem Eintrag ins Gästebuch des Vereins baudenkmal bundesschule  gratulierte er zu der gelungenen denkmalpflegerischen Rekonstruktion. Auch im Hinblick auf den bevorstehenden 80. Jahrestag der Grundsteinlegung am 29. Juli  bezeichnete er das Baudenkmal als wichtigen Meilenstein in der Bauhaus-Moderne.
Frank Barkow, zeigte sich besonders begeistert über die architektonische Korrespondenz des Gebäudes mit der gestalteten Landschaft.Als Experte der Architektur und des Designs des 20. Jahrhunderts lehrt Bergdoll auch seit fast zwanzig Jahren an Columbia University und leitet die Abteilung Kunstgeschichte. Gegenwärtig bereitet er für 2009 eine Bauhaus-Austellung für New York und Berlin vor, zu deren Vorbereitung auch der Besuch in Bernau diente. „Ich freue mich sehr über diesen Kontaktbesuch und hoffe auf eine interessante zukünftige Zusammenarbeit“, so Friedemann Seeger, der bei der Gelegenheit auch über die beabsichtigte Errichtung einer Stiftung für das Baudenkmal in Bernau informierte und die Gäste motivierte in den USA dafür und für das Bernauer Bauhausdenkmal das Interesse zu wecken. 

Foto: Prof. Dr. Förster, Prof. Barry Bergoll, Dipl.-Ing. Gisbert Knipscheer, Architekt Frank Barkow  (v. l.) beim Rundgang durch das Bauhaus-Denkmal in Bernau-Waldfrieden
 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail