Sommer im Stadtpark
 
21. April 2020

Erinnern ans Kriegsende

Gedenken Kriegsende(Bild: 1/2)

Beteiligungsprojekt im öffentlichen Raum

Mit einem Blumenkranz und den Worten von Willy Brandt gedenkt Bernaus Bürgermeister am 21. April 2020 dem 75-Jahrestag der Befreiung Bernaus durch die Rote Armee und dem ersten Stadtkommandanten Bernaus nach der Zerschlagung des Naziregimes.

Rote Gerbera und Nelken legt das Stadtoberhaupt an die Konrad-Wolf-Gedenkstätte nieder, die sich unweit vom Pulverturm entfernt befindet. Anschließend schreibt er die Zeilen „Nach unendlichem Leid 75 Jahre Frieden“ und zitiert den vierten Bundeskanzler Deutschlands „Ohne Frieden ist alles nichts“. André Stahl will am 75. Jahrestag der Befreiung Bernaus erinnern. „Auch in diesen besonderen Zeiten darf ein solches Ereignis nicht weniger Aufmerksamkeit erhalten. Nie wieder darf sich ein solches menschenverachtendes Handeln in diesem Land wiederholen.“

In der Nacht vom 20. zum 21. April 1945, zwei Wochen vor der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands, hatte die Rote Armee die Stadt Bernau eingenommen. Konrad Wolf - ein Sohn des jüdischen Arztes und Schriftstellers Friedrich Wolf, der 1934 mit seiner Familie Deutschland verlassen musste und nach Moskau emigrierte – war 1945 ein junger Leutnant von gerade einmal 19 Jahren gewesen. Er gehörte zu den Truppen der Roten Armee, die Berlin einnahmen und war im April 1945 für wenige Tage der erste sowjetische Stadtkommandant von Bernau bei Berlin. Dem späteren Filmregisseur und Präsidenten der Akademie der Künste der DDR sowie Ehrenbürger der Stadt erweisen zwei Gedenkorte ihre Referenz.

Bernaus Bürgermeister André Stahl würde sich freuen, wenn die Bernauerinnen und Bernauer in den nächsten Tagen ihre Gedanken zum Kriegsende vor 75 Jahren auf einem Plakat festhalten, dass am Bauzaun vor dem Neuen Rathaus Bernau angebracht ist. Bis zum 8. Mai 2020 wird das Plakat mit wasserfesten Stiften in der Bürgermeisterstraße hängen und kann mit Sprüchen, Zeichnungen, Gedanken und Ideen vervollständigt werden. Bernaus Museumsleiter Bernd Eccarius verewigte sich ebenso schnell auf dem Plakat. Als Leiter des städtischen Museums ist es ihm wichtig, dass an die Befreiung gedacht und erinnert wird.

Der 8. Mai 1945 markiert als Datum die Kapitulation der Wehrmacht und steht für die Befreiung vom Nationalsozialismus sowie für das Ende des Zweiten Weltkrieges.

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail
 
 
 
 

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Video-Stream-Hosting
Dient dazu sowohl Sitzungen im Rathaus live mitverfolgen zu können als auch frühere Sitzungen per Video-on-Demand über den Onlinedienst Linda und Sören Steinmann GbR - Video-Stream-Hosting herunterzuladen oder per Streaming direkt anzusehen.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
POWr
Zeigt Beiträge aus den sozialen Netzwerken YouTube, Facebook, Instagram und Twitter in einer Galerie an.
Twitter
Instagram
Facebook
Matomo
Matomo ist eine Open-Source-Webanwendung zur Analyse des Nutzerverhaltens beim Aufruf der Website.