einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Herbstliche_Stadtmauer
startbild_baustelle_var2.gif
 
29. September 2007

Die Feldmaus heißt Barni

Feldmaus Barni
   

„Dank der Mithilfe vieler war das Grüne Wochenende in Börnicke ein voller Erfolg“, freut sich Monika Ulbricht, Leiterin des Bernauer Fremdenverkehrsamtes. Sie war es, die den Hut für die gesamte Organisation auf hatte. Und immerhin handelte es sich dabei um eine Premiere. „Tausende Besucher sind gekommen, haben Musik gehört, sich die Ausstellungen oder Theateraufführungen angesehen, sind über den Bauern- und Handwerkermarkt geschlendert - haben einfach erholsame Stunden in Börnicke
genossen.“

Ihr besonderer Dank geht an die Mitarbeiter des Regionalparks Barnimer Feldmark und des Bauhofs sowie an die Freiwillige Feuerwehr für die tatkräftige Unterstützung.
Da es inzwischen viele Nachfragen gab, wie denn nun die Feldmaus, das Maskottchen des Grünen Wochenendes, von den Besuchern „getauft” wurde, hier nun der offizielle Name: Barni. Zur Kartoffelkönigin wurde die Bernauerin Katrin Schimmelpfennig gekürt und die originellste Vogelscheuche ist die von René Daßler aus Ahrensfelde.

Monika Ulbricht übrigens hatte nicht viel Zeit, sich nach dem letzten Wochenende zu erholen, steckt sie doch jetzt schon längst in den Vorbereitungen für kommenden Sonntag. Dann ist wieder Kunst- und Handwerkermarkt im Külzpark angesagt.

 
 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail