einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Sommer im Stadtpark
 
20. Mai 2020

Die Angergang-Kinder bekommen einen neuen Spielehof

Kita_Angergang_HofAlles neu macht der Mai … Blick auf den schon neugestalteten Teil des Kita-Hofes (Foto: Pressestelle/cf)

Gespannt blickten die Kinder der Bernauer Kita Angergang in den letzten Monaten nach draußen. Vor ihren Fenstern waren Bauarbeiter der Firma Schob aus Brieselang zugange. Diese bauten ihnen an der Rückfront des Gebäudes eine neue geschwungene Terrasse in einem freundlichen Gelbton sowie neue Wege und Treppenstufen, von denen aus es bequem in den großen Kita-Hof geht. Von der Terrasse aus können die Kinder jetzt sogar in einen Sandkasten rutschen. Ein paar Meter weiter lädt ein begrünter Bereich mit Murmelbahn und Buddelkasten zum Spielen ein. Über eine barrierefreie Rampe gelangt man jetzt zur Kita-Rückseite, wo sich auch die Abstellräume für Kinderwagen befinden.

Durch die Neugestaltung der Außenanlagen mussten Bäume gefällt werden, dafür werden neue gepflanzt. Die Beete an der Terrasse wurden neu angelegt und mit Bodendeckern bepflanzt. „Das war gar nicht so einfach. Schließlich durfte nichts Stachliges und nichts Giftiges in die Erde kommen, zudem müssen die Pflanzen pflegeleicht sein“, so Saskia Damer vom Bauamt der Stadt. Sie ist ganz froh, dass der erste Bauabschnitt zur Umgestaltung der Außenanlagen in der bald 30 Jahre alten Kita jetzt abgeschlossen ist. Wie jeder sehen könne, sei „hier ordentlich was passiert“. Von der Planung durch das Büro Jörg Hollricher an habe es über die gesamte Bauzeit hin eine enge Zusammenarbeit mit dem Erzieherteam gegeben.
Froh ist auch die stellvertretende Kita-Leiterin, die durchaus an Baustellen gewöhnt ist. „Erst wurde unsere Kita innen saniert, jetzt außen. Für Kinder und Erzieher ist jetzt alles viel schöner und auch behindertengerecht geworden“, so Manuela Goeken. Momentan wird in der Kita Angergang wie in den anderen Kitas auch nur eine Notbetreuung angeboten, normalerweise haben dort etwa 170 Mädchen und Jungen ihr zweites Zuhause.

Im Juni werden die Arbeiten im Kita-Außenbereich weiter gehen. Im zweiten Bauabschnitt ist der Kita-Hof – ein großer Spielplatz – an der Reihe. Dieser soll künftig durch eine Rollerbahn unterteilt werden. Geplant sind verschiedene Spielbereiche, eine Kinderbaustelle, ein Spielkinderdorf, ein Bolz- und ein Wasserspielplatz sowie ein kleiner Garten mit Hochbeeten. Bis zum Jahresende soll alles fertig sein.
Die Stadt investiert alles in allem rund 690.000 Euro in die Neugestaltung der Kita-Außenanlagen, 100.000 Euro davon kommen aus dem Städtebauförderprogramm „Aktive Stadtzentren“.

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail