einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Frühlungsblüher_Marktplatz
startbild_baustelle_var2.gif
 
6. Dezember 2019

Bürgermeister

Alpro

Statt laufender Maschinengeräusche ertönten am 4. Dezember Gespräche durch die Werkshalle der Alpro Metallbau GmbH. Viele Partner, Freunde und Wegbegleiter waren gekommen, um zum 25-jährigen Firmenjubiläum zu gratulieren.

"Wer hätte gedacht, dass wir eine solche kleine Erfolgsgeschichte schreiben. 1989/90 wurden viele Unternehmen abgewickelt und verkauft, wir haben uns gegründet. Die Auftragslage war wenige Jahre später, 1994 sehr gut, Alpro entstand", blickt der Gründer Wilfried Schappler auf die Anfänge zurück. Viele der etwa 15 Mitarbeiter sind von Anfang an dabei, arbeiten am Standort in der Krokusstraße in Bernau und bauen meist Fenster und Türen, aber auch Aluminiumelemente aller Art für Privatkunden sowie dem öffentlichen Bereich. "Zum Anfang hatten uns einige mit einer Joghurtfirma verwechselt, aber jetzt sind wir in Berlin und Brandenburg seit vielen Jahren ein fester Begriff", so der Seniorchef, der die Leitung des Betriebes bereits an seine Tochter sowie an einen Geschäftsführer übergeben hat.

Zu den Gratulanten gehörte nebem den Geschäftsführern der WOBAU und der Stadtwerke auch der Bürgermeister von Bernau. "Glückwunsch zum Jubiläum. Ich wünsche weitere erfolgreiche Jahre und volle Auftragsbücher. Ich freue mich, wenn es dem klassischen Mittelstand in unserer Stadt gut geht", so André Stahl.

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail