einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Sommer im Stadtpark
startbild_baustelle_var2.gif
 
11. Februar 2019

"Bernau.Pro.Klima": Klimarobuste Gewässer für Bernau

Der TeufelspfuhlDer Landschaftsraum Teufelspfuhl in Bernau bei Berlin

Zu einem Vortrag mit anschließendem Workshop lädt das Projektteam "Bernau.Pro.Klima" am Montag, dem 18. Februar um 18 Uhr in die Rotunde der Grundschule am Blumenhag, Zepernicker Chaussee 24 ein. Ziel der Veranstaltung ist der Austausch über den Zustand, die Rolle und das Potenzial der Gewässer in Bernau für eine klimarobuste Stadtentwicklung.

Unter dem Motto „Gewässer in Bernau – Herausforderungen und Chancen für eine klimarobuste Stadtentwicklung“ geht es um konkrete Fragen wie „Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Gewässer aus?“, „Welche Möglichkeiten gibt es, um Überflutungsprobleme nach Starkregen zu vermeiden?“ oder „Wie kann das Wasser in der Region gehalten werden, um der steigenden Trockenheit zu begegnen?“ Alle interessierten Bernauerinnen und Bernauer sind herzlich eingeladen.

Der Workshop ist der vierte und letzte in der Veranstaltungsreihe, mit deren Hilfe eine Strategie zur Klimaanpassung in Bernau entwickelt werden soll. Das Projekt „Bernau.Pro.Klima“ wird von der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNE) zusammen mit der Stadt Bernau bei Berlin umgesetzt und vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) im Rahmen des Förderprogramms „Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel“ unterstützt.

Weitere Informationen sind erhältlich bei Maren Michaelsen unter Tel. (0 33 38) 36 52 12 oder per E-Mail unter klimaanpassung@bernau-bei-berlin.de sowie im Internet unter www.natuerlich-barnim.de > bernau.pro.klima.

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail