einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Mohnblumen_im_Weizenfeld_7
startbild_baustelle_var2.gif
 
28. März 2012

Bernau ist frühlingsfein

Bernau ist Frühlingsfein(Bild: 1/2)
 Bernau ist frühlingsfein

In Bernau grünt und blüht es. Tausende Stiefmütterchen hat die Firma Hoppe unter anderem in die Baumscheiben in der Innenstadt, die Blumenbänder im Stadtpark und am Jungfernwall und die Gräber auf dem russischen Friedhof gepflanzt. Etwa 400 Hornveilchen, Hyazinthen, Tulpen, Primeln, Narzissen, Vergissmeinnicht und Gänseblümchen zieren die Pflanzschalen.

Aus den bereits im Herbst ins Straßenbegleitgrün der Stadt und ihrer Ortsteile gesetzten Blumenzwiebeln sind jetzt Tulpen, Narzissen, Krokusse und Blausternchen „geschlüpft“.  Etwa 2.800 Euro hat sich die Stadt die Frühblüher kosten lassen.  

Ausgeästet wurden die alten Kastanien im Stadtpark. Mit Baumschere und Motorsäge hat Benjamin Haber von der Berolina Baumpflege ausbruchgefährdete Äste beseitigt. Auch wenn das lustig klingt, aber auch Bäume müssen verkehrssicher sein. 


Matthias Hoppe und Oliver Melzow machen den Stadtpark frühlingsfein


Benjamin Haber beim Baumschnitt 
 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail