einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Stadtpark_im_Winter
startbild_baustelle_var2.gif
 
8. Mai 2012

BAS: Großes Interesse für Ausbildung bei der Stadtverwaltung

Das Paulus-Praetorius-Gymnasium war am vergangenen Freitag Anziehungspunkt für unzählige Jugendliche. Sie alle waren gekommen, um sich auf der 15. Bernauer Ausbildungs- und Studienbörse (BAS) über Ausbildungsberufe und Studiengänge zu informieren. Dabei konnten sie aus dem Vollen schöpfen: Mehr als 120 Anbieter präsentierten sich den Schülerinnen und Schülern mit ihren Angeboten. Auch die Stadtverwaltung stellte ihre Ausbildungsmöglichkeiten vor.

Die BAS zeige vor allem eins, meinte die Brandenburger Landtagsabgeordnete Dr. Saskia Ludwig, die die Börse eröffnete: Die Schülerinnen und Schüler müssten nicht ihre Heimat verlassen, um eine gute Ausbildung zu finden. „Und das ist eine gute Nachricht“, so Ludwig. In der Tat war die Bandbreite der sich präsentierenden Unternehmen, Institutionen, Hoch- und Fachschulen sowie Agenturen beeindruckend. International tätige Konzerne wie Bayer und Daimler suchten auf der Börse ebenso nach den besten Nachwuchskräften wie beispielsweise die selbständige Hörgeräteakustikerin aus der Bernauer Innenstadt.

Auch im Raum 116 herrschte reges Treiben. Hier informierte unter anderem die Stadt Bernau über ihre Ausbildungsmöglichkeiten. Neben den Ausbildungen zum/-r Verwaltungsfachangestellte/-n und zum/-r Fachangestellte/-n für Medien- und Informationsdienste (Fachrichtung Bibliothek) bildet die Stadtverwaltung Bernau als einzige Kommune in Brandenburg junge Menschen zum/-r Forstwirt/-in aus. „Insgesamt können in diesem Jahr 7 Jugendliche bei uns ihre Berufsausbildung beginnen“, informierte Personaldezernentin Michaela Waigand. Genau 115 Bewerbungen sind im Personalamt für die begehrten Stellen eingegangen. Momentan laufen die Auswahlgespräche.

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail