einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Herbstliche_Stadtmauer
startbild_baustelle_var2.gif
 
29. September 2007

Ausstellung "Symbolik und Schriften der Antike“ in der Stadtbibliothek

 Ausstellung „Symbolik und Schriften der Antike“ in der Stadtbibliothek 

Bis zum 23. August kann die FRAKIMA-Ausstellung „Symbolik und Schriften der Antike“ in der Bernauer Stadtbibliothek, Breitscheidstraße 43 b besichtigt werden. Geöffnet ist die Bibliothek montags und donnerstags 10-18 Uhr, dienstags 10-19 Uhr, freitags 10-16 Uhr und sonnabends 10-12 Uhr.

„Die jüngsten Maler der FRAKIMA im Alter von 8 bis 15 Jahren haben sich unter Leitung der Malerin und Bildhauerin Roswitha Hindemith malerisch den Ursprüngen der Schrift und den Mythen der Antike genähert. Die schönsten und phantasievollsten Arbeiten wurden in die Ausstellung aufgenommen, die zuvor bereits in den Räumen der FRAKIMA zu sehen war“, informiert Anja Schreier von der FRAKIMA.
Die Exposition ist ein Ergebnis des FRAKIMA-Kulturprojektes „2707 Jahre lateinisches Alphabet - Am Anfang steht das Wort auf Papier“. Entstanden ist sie mit Unterstützung der EWE-Stiftung und des Landkreises Barnim.

Die Akteure der Malereiwerkstatt treffen sich vom 29. August an wieder jeden Mittwoch von 15.30 bis 17.30 Uhr. Künstlerische Leiterin ist die Malerin und Bildhauerin Sandra Zinke.
Wer Interesse hat mitzumachen, kann sich unter Tel. (0 33 38) 54 65 bei Frau Schreier anmelden.
 

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail