einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Mohnblumen_im_Weizenfeld_7
startbild_baustelle_var2.gif
 
7. Februar 2019

Anfang April ist wieder Frühjahrsputz in Bernau

Auch in diesem Jahr wird der Frühling in Bernau mit einem Frühjahrsputz begrüßt. Das „große Aufräumen“ erfolgt seit 1995 in der Woche vor Palmsonntag, also vom 8. bis 14. April. Bürgermeister André Stahl ruft alle Bürger, insbesondere Schulklassen und Vereine auf, sich an der alljährlichen Aufräumaktion zu beteiligen. Organisiert wird der Frühjahrsputz vom städtischen Infrastrukturamt.

„In diesem Zusammenhang möchten wir auf eine neue Möglichkeit aufmerksam machen, den Müll auch LAUFEND aufzusammeln. Die Idee ist nicht neu, das sogenannte Plogging entstand 2016 in Schweden und vereint neben der gesundheitlichen Förderung (jogging = zügig laufen, trotten, joggen) auch den Umweltgedanken (plocka = aufheben)“, so Dunja Marx, die Leiterin des Infrastrukturamtes. Der Bereich rund um die Wallanlagen und den Stadtpark wird in diesem Jahr den Ploggern zur Verfügung gestellt.

Bürger, die zur Verschönerung der Stadt beitragen möchten, können sich bis zum 15. März werktags zwischen 8 und 14 Uhr unter Tel. (03338) 365-377 anmelden. Das Infrastrukturamt sorgt dann dafür, dass Aufräumwillige an Plätzen zum Einsatz kommen, wo dies besonders nötig ist. Um die Abholung und Entsorgung des zusammengetragenen Unrats kümmern sich die Mitarbeiter des Bauhofes. Allen Fleißigen, welche sich in Gruppen von 20 Personen mindestens zwei Stunden an der Aufräumaktion beteiligen, winkt wieder eine Prämie in Höhe von 50 Euro je Gruppe. Diese wird bei der gesamten Aufräumaktion nur einmalig an jede Gruppe gezahlt.

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail