einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Herbstliche_Stadtmauer
startbild_baustelle_var2.gif
 
14. März 2012

Am Montag geht der Straßenbau in Bernaus Innenstadt weiter –

 Marktplatz wird wieder Parkplatz

Mit dem Bau der Brüderstraße geht am kommenden Montag (19. März) der Straßenbau in der Innenstadt weiter. Die Brüderstraße ist dann komplett für Fahrzeuge gesperrt, da der gesamte Straßenraum vom Platz am Steintor bis zur Parkstraße von den Bauarbeiten betroffen ist. 

„Neu verlegt werden die Trink- und Regenwasserleitungen sowie Teile der Gasleitung, saniert werden die Schmutzwasserleitung und die Schächte. Die Straße und die Straßennebenanlagen erhalten neue Oberflächen. Erneuert wird auch die Straßenbeleuchtung“, informiert Kirstin Plokarz vom Bauamt. 

Mit der Baumaßnahme kommt es zu Änderungen der Verkehrsführung und zu Einschränkungen beim Parken. Über die Park- und die Breite Straße ist die Innenstadt weiterhin erreichbar. Die Berliner Straße wird in Richtung Steintor zur Sackgasse, kann dann aber in beide Richtungen befahren werden. Dazu muss die Parkmöglichkeit am nördlichen Fahrbahnrand aufgehoben werden. Der „wilde“ Parkplatz in der Berliner Straße wird als Baustelleneinrichtung genutzt und steht deshalb zum Parken nicht zur Verfügung. 

Als Ausgleich wird der Marktplatz wieder zum Parkplatz.  Außerdem wird in der Hohen Steinstraße/Ecke Kirchgasse eine unbebaute Fläche zum Parken angeboten. Die Louis-Braille-Straße wird ebenfalls zur Sackgasse und die Einbahnstraßenregelung aufgehoben.  Der REWE-Markt in der Brüderstraße bleibt während der Bauarbeiten geöffnet. 

Die Brüderstraße ist eine von drei Innenstadtstraßen, die in diesem und im nächsten Jahr neu gebaut werden. Es folgen die Hohe Stein- und die Parkstraße. 
 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail