Meschesee
startbild_baustelle_var1.gif
 
28. Oktober 2021

Am 2. November in Bernau: Start für das 30. Kinderfilmfest im Land Brandenburg

Kinderfilmfest - besonderer Filmabend

Pressemitteilung der Stadt Bernau, 269/2021

Punkt 9 Uhr startet am 2. November in der Bernauer Stadthalle das diesjährige Kinderfilmfest im Land Brandenburg, wenn es heißt: Klappe, die 30. Eröffnet wird es von Bürgermeister André Stahl.
2021 ist ein Jubiläumsjahr für das Kinderfilmfest, welches landesweit von September bis zum Jahresende durch 17 Spielorte reist. In Bernau macht es in den ersten beiden November-Wochen Station. Groß gefeiert wird nicht, aber ein erlesenes Programm nationaler und internationaler preisgekrönter Kinderfilme wird die zwei Wochen zu einem Fest machen.

„Hört uns zu!“ steht als Motto programmatisch über der diesjährigen Filmauswahl. Laut und deutlich, manchmal auch leiser, aber nicht weniger nachdrücklich fordern die Protagonistinnen und Protagonisten der Filme Gehör für ihre Anliegen. Ihre Geschichten sind fest verwurzelt im Heute. Sie erzählen von großen, globalen Herausforderungen ebenso wie von alltäglichen Konflikten. Es geht um den Klimawandel, um Flucht und Migration, um Anerkennung und den respektvollen Umgang miteinander und um das grundlegend menschliche Bedürfnis nach Gemeinschaft. „Nur weil es eine Geschichte ist, heißt es nicht, dass sie nicht wahr ist." So lautet der alles entscheidende Satz in einer der Produktionen. In diesem Sinne laden die Filme ein zu sehen und genau zu hören, was Kinder und Jugendliche bewegt.
Filme schaffen Sinn stiftende Gemeinschaftserlebnisse, inspirieren zum eigenen Nachdenken und zum Austausch. Das Kinderfilmfest schafft damit produktive und ganz besonders in der aktuellen Situation so wichtige Anlässe, um mit Kindern und Jugendlichen über ihre Belange, Bedürfnisse, Wünsche und Nöte ins Gespräch zu kommen.

Veranstaltet wird das Kinderfilmfest im Land Brandenburg vom Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) gemeinsam mit dem Filmverband Brandenburg und den Partnern vor Ort. In Bernau wird das Kinderfilmfest vom Kulturamt und der Jugendkoordinatorin der Stadt im bewährten Zusammenwirken mit den örtlichen Jugend- und Bildungseinrichtungen und –vereinen sowie mit dem OSZ II Barnim, der Fachschule für Sozialwesen ausgerichtet.

Auf dem Programm stehen zehn Spielfilme sowie das Kurzfilmprogramm UNTERWEGS AUF ENTDECKUNGSREISE und das Bilderbuchkino PIPPILOTHEK??? für Kindergarten- und Vorschulkinder. Insgesamt sind 28 Filmveranstaltungen geplant, davon sieben Sonderveranstaltungen mit eingeladenen Filmgästen.
(Text: LISUM Berlin-Brandenburg)

Filmabend „Abschied gehört zum Leben“

Schon gleich am Abend des Eröffnungstages startet der erste von sechs Filmabenden: Dienstag, 2. November, 18 Uhr in der Bernauer Stadthalle – „Abschied gehört zum Leben“. Ein Werkstattfilm des Filmregisseurs Bernd Sahling, den er 2019 gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der 5. Klassenstufe der Grundschule Basdorf produzierte. Als das Schülerprojekt angedacht und geplant wurde, konnten die beteiligten Kinder das Thema für den Filmdreh selbst bestimmen. Es sollte ein Film zum Thema „Tod und Abschied“ sein, so war ihre Idee. Der eine oder andere von ihnen hatte bereits erste Berührungen mit dem Tod, zum Beispiel als das geliebte Haustier starb.

So beginnt auch der Film und nimmt das Publikum auf eine sehr berührende Weise mit hinein in das Thema: Kinder erzählen von ihren ersten schmerzhaften Erfahrungen. Aber sie machen sich auch mit Kamera und Mikrofon auf den Weg und fragen andere Menschen aus, welche Berührungen haben/hatten sie mit dem Tod: den Vater, der Feuerwehrmann in Berlin ist, den Bestatter eines Beerdigungsinstitutes, Pflegerinnen in einer Seniorenresidenz oder fast 100-jährige alte Damen. Die Kinder scheuen sich nicht, solche Fragen zu stellen: Haben Sie Angst vor dem Tod? Oder: Wie bereiten Sie sich auf den Tod vor? Diese Direktheit fordert ehrliche Antworten. Und das macht nicht nur die Filmdokumentation spannend, sondern auch authentisch und ernsthaft in der Auseinandersetzung mit dem Thema „Abschied gehört zum Leben“.

Gäste des Abends sind Andrea Scholz, Lehrerin an der Basdorfer Grundschule und Leiterin des Schülerprojektes und Antje Muth, Heilerzieherin, Trauerbegleiterin und gut 13 Jahre Herausgeberin und Chefredakteurin des fibz::familienmagazins. Es moderiert die Berliner Filmregisseurin, Initiatorin und Kuratorin mehrerer Kinderfilmprojekte Gabriele Zorn. Sie lädt das Publikum zum Austausch und zur Diskussion ein.

Anmeldung und Kontakt:
Stadt Bernau bei Berlin
Kulturamt: Tel. 03338/365 311, kulturamt@bernau-bei-berlin.de
Jugendkoordination: Tel. 03338/365 321, jugendarbeit@bernau-bei-berlin.de


 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail
 
 
 
 

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Video-Stream-Hosting
Dient dazu sowohl Sitzungen im Rathaus live mitverfolgen zu können als auch frühere Sitzungen per Video-on-Demand über den Onlinedienst Linda und Sören Steinmann GbR - Video-Stream-Hosting herunterzuladen oder per Streaming direkt anzusehen.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
POWr
Zeigt Beiträge aus den sozialen Netzwerken YouTube, Facebook, Instagram und Twitter in einer Galerie an.
Twitter
Instagram
Facebook
Matomo
Matomo ist eine Open-Source-Webanwendung zur Analyse des Nutzerverhaltens beim Aufruf der Website.