einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Herbstliche_Stadtmauer
startbild_baustelle_var2.gif
 
6. März 2008

„Alles nur Theater" in der FRAKIMA

Im Vorfeld des Welttheatertages laden die Schauspieler der FRAKIMA-Werkstatt alle Theaterfreunde für Sonnabend, den 15. März, 19.30 Uhr zu einem vergnüglichen Abend unter dem Titel „So oder so ist das Leben" in die Räume der FRAKIMA, Breitscheidstraße 41 ein. Auf dem Spielplan steht die Premiere der Altberliner Humoreske „Ein Heiratsantrag in der Niederwallstraße". Gezeigt wird außerdem das Stück „Der Bär" von Anton Tschechow.

Eintritt: 3 €, ermäßigt 2 €. Kartenvorverkauf von sofort an in der FRAKIMA-Werkstatt

Am 27. März feiern Theaterinteressierte den 47. Welttheatertag. Der Schriftsteller Victor Hugo Rascón Banda schrieb aus diesem Anlass: „Seit je hat man den Tod des Theaters angekündigt, besonders seit dem Auftauchen von Film und Fernsehen, und jetzt der digitalen Me-dien. Die Technologie hat versucht, das Theater in ein Feuerwerk, in ein Jahrmarktspektakel zu verwandeln. Heute erleben wir, wie wieder der Schauspieler vor das Publikum tritt. Heute sind wir Zeugen der Rückkehr des Wortes auf die Bühne. Theater bewegt, erleuchtet, stört, verwirrt, erhebt, enthüllt, überschreitet. Es ist ein mit der Gesellschaft geteiltes Gespräch."

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail