einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Mohnblumen_im_Weizenfeld_7
startbild_baustelle_var2.gif
 
25. November 2011

Adventsausstellung im Bernauer Henkerhaus eröffnet

Adventsausstellung

 
Die traditionelle Adventsausstellung mit Spielzeug aus Omas und Opas Zeiten wurde am heutigen Freitag im Bernauer Heimatmuseum Henkerhaus eröffnet. Mit dabei waren wieder Kinder aus der Kita Angergang.

In der Ausstellung sind erstmals Blechspielsachen aus den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts zu sehen – ein Geschenk der Familie Hasse aus Bernau. „Mein Mann hat das Spielzeug als Kind geschenkt bekommen. Die Autobahn beispielsweise erhielt er als Fünfjähriger zu Weihnachten“, so Barbara Hasse. „Später haben dann unsere Kinder stundenlang damit gespielt“, erinnert sich die 82-Jährige gern. Jetzt seien die Spielsachen, wozu auch Flugzeugmodelle gehören, im Museum gut aufgehoben. Der inzwischen verstorbene Ulrich Hasse ist in Bernau gut bekannt, schließlich war er hier von 1967  bis 1993 als evangelischer Pfarrer tätig.

Wie in den letzten Jahren lädt das Museum auch in diesem Winter zu einer „Reise ins Märchenland“ ein, denn passend zu den Scherenschnittfiguren des Rathauskalenders liegen dort DEFA-Rollfilme zum Ansehen und Vorlesen bereit. „In unserer so lauten und schnellen Zeit ist es wichtig geworden, den Augenblick zu genießen. Und dazu laden die langen Winterabende, an denen man bei gemütlichem Schummerlicht den Kindern Geschichten erzählt oder Märchen vorliest, so richtig ein“, so Museumsleiter Bernd Eccarius-Otto. Anmeldungen zur „Schummerstunde“ sind unter Telefon (0 33 38) 70 04 96 möglich.

Zu sehen ist die Exposition bis Ende Januar. Das Museum ist dienstags bis freitags von 9 bis 12 und von 13 bis 17 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 10 bis 13 und von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Eintritt: ein Euro, ermäßigt 50 Cent.


Begeistert waren die Knipse aus der Kita Angergang über das Spielzeug, das Barbara Hasse dem Museum geschenkt hat

Foto: Pressestelle Stadt Bernau bei Berlin/cf

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail