einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Mohnblumen_im_Weizenfeld_7
startbild_baustelle_var2.gif
 
29. November 2012

13. bis 16. Dezember: Bernauer Weihnachtsmarkt

WeihnachtsmarktBernauer Weihnachtsmarkt

Zum Weihnachtsmarkt lädt Bernau für den 13. bis 16. Dezember ein. Rund um die Marienkirche bieten Kunsthandwerker und Händler in weihnachtlichem Ambiente Keramik, Spielzeug, Schmuck, Honig, Holzartikel, Kerzen und vieles andere an. Das Heimatmuseum und die Briganten geben Einblicke in alte Handwerkskunst. Viele Angebote für den Gabentisch und leckere Naschereien gibt es auch auf dem Marktplatz und in der Bürgermeisterstraße. Die Besucher können sich außerdem auf Theater, Musik, Basteln, Tanz und Gesang freuen. Natürlich ist der Weihnachtsmann auf dem Markt präsent und hat in seinem Rucksack so allerlei süße Überraschungen.

Flyer mit dem kompletten Programm sind unter anderem in der Tourist-Information und im Rathaus erhältlich. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt am Donnerstag, Freitag und Sonnabend von 12 bis 20 Uhr, am Sonntag von 12 bis 18 Uhr.

DONNERSTAG

Am Donnerstag um 14 Uhr wird der Bernauer Weihnachtsmann mit seiner Kutsche an der Pyramide in der Bürgermeisterstraße eintreffen. Der Bürgermeister, der Moderator TomTom und die Kinder der Kita „Marienkäfer“ werden ihn dort empfangen.

Gleich im Anschluss zeigen die Kinder der Grundschule am Blumenhag und der Chor der Kita Melodie ihre extra für den Weihnachtsmann einstudierten Programme, bevor dieser dann alle Kinder zur Weihnachtsmannsprechstunde einlädt. Um 17.30 Uhr sind Familien herzlich zum orientalischen Märchen „Kalif Storch“ in den Ratssaal eingeladen. Präsentiert wird das Stück von der Kinder-Schauspielgruppe der FRAKIMA-Werkstatt. Mit den Klängen von Theos Bläserquintett endet der erste Tag des Bernauer Weihnachtsmarktes.

FREITAG

Am Freitag zeigen die Allerkleinsten aus dem Kreativen Freizeitzentrum, der Kita „Kinderland am Wasserturm“ und aus dem „Jette Frizzi Haus“, was sie an Liedern und Gedichten vorbereitet haben. Um 15 Uhr stimmt der AWO-Chor die Besucher mit Weihnachtsliedern auf das Adventswochenende ein. Vor allem die kleinen Besucher sind um 16 Uhr zu TomToms Weihnachtsshow eingeladen. Hier erwarten sie Spiele, Geschichten, Zauberei und Musik. Ein Wiedersehen mit Theos Bläserquintett gibt es um 17 Uhr auf der Bühne am Kirchplatz. Um 17.30 Uhr zeigt die FRAKIMA noch einmal „Kalif Storch“ im Ratssaal. Swingende und romantische Weihnachtsmusik präsentieren die „Swinging Snowflakes“ von 18 bis 20 Uhr auf der Bühne.

SONNABEND

Am Sonnabendvormittag geht es mit dem Kita-Chor der Friedenstaler Spatzen weiter. Danach zeigen die Klosterfelder Mini Line Dancers, wie man im Wilden Westen für den Weihnachtsmann tanzte. Um 15 Uhr präsentiert das Zuckertraumtheater aus Berlin sein musikalisches Wintermärchen „Eisi Eisbär und die verzauberte Eisprinzessin“. Die Tanzschule am Steintor zeigt dann ab 16 Uhr auf der Bühne, was sie kann. Parallel dazu startet auf dem Steintorplatz das erste gemeinsame Weihnachtssingen „Bernau singt – Weihnachtslieder“. Wer einen Platz im Henkerhaus ergattert, der kann dort mit der Gruppe Rumpelstolz Weihnachtslieder singen. Ab 17 Uhr zeigen die Bernauer Briganten mittelalterliche Tänze und um 18 Uhr geht es mit dem Bläserchor der St.-Marien-Gemeinde weiter.

SONNTAG

Am Sonntag verzaubert Shazan die Weihnachtsmarktbesucher mit mittelalterlichen Klängen, Trivium holt um 13 und 14 Uhr Märchen aus der Kiste und die Bernauer Briganten zeigen um 15 Uhr noch einmal mittelalterliche Tänze. Um „Die Weihnachtsgans Auguste“ geht es im Weihnachtspuppenspiel der Galerie Bernau, welches im Ofenhaus gezeigt wird. Das bunte Schattenspiel nach Friedrich Wolf wird vom Theater
o. N. aus Berlin für Kinder von vier Jahren an gespielt und natürlich werden auch Erwachsene daran ihre Freude haben.

Ab 16 Uhr zeigt Trivium ein klassisches Krippenspiel. Der Weihnachtsmarkt klingt musikalisch mit einem Bläserkonzert in der St.-Marien-Kirche aus.

 

An allen Tagen lädt der Verein SCHATZHÜTER Groß und Klein zu bunten Basteleien in die Bürgermeisterstraße 1 ein. Die Marienkirche stellt sich mit Sonderöffnungszeiten (Do. und Fr. 16–18 Uhr,
Sa. 12–18 Uhr, So. 11.30–17 Uhr) auf viele Besucher ein und auch die Tourist-Information ist während des gesamten Weihnachtsmarktes geöffnet (Donnerstag und Freitag 9–18 Uhr, Sonnabend und Sonntag 12–18 Uhr).

Bernauer Weihnachtsmarkt
weihnachtsmarkt_programmflyer.pdf (209,58 KB)

 
 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail