einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Sommer im Stadtpark
 
17. Juli 2020

"100 Jahre Kreisvolkshochschule Barnim": Neue Ausstellung im Ratssaal

Kreisvolkshochschule

Seit dem 20. Juli um 15 Uhr wird die dokumentarische Ausstellung „100 Jahre Kreisvolkshochschule Barnim“ persönlich von der Leiterin der Kreisvolkshochschule Dr. Christine Schäfer im Bernauer Rathaus (Ratssaal) eröffnet. Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Rathauses besucht werden. Der Eintritt ist frei.

Zum Hintergrund der Ausstellung
Mit der Gründung der Weimarer Republik 1919 brach Deutschland vom Kaiserreich in die Moderne auf. Die junge Republik hatte dabei auch im Blick, dass die Deutschen auf dem Weg vom Untertan zum mündigen Bürger Bildung brauchten. Dabei spielten die Volkshochschulen eine besondere Rolle – Artikel 148 der Weimarer Verfassung bestimmte: „Das Volksbildungswesen, einschließlich der Volkshochschulen, soll von Reich, Ländern und Gemeinden gefördert werden“.

Der Gründung der ersten Volkshochschule im Barnim ging bereits eine 50-jährige Phase der Tätigkeit des Volksbildungsvereins Eberswalde voraus, bevor die VHS am 1. November 1919 ihre Tätigkeit aufnahm. Fremdsprachen, Literaturgeschichte, Kunst, Musik und Philosophie waren nur einige der Angebote im Programm des Winterhalbjahres 1919/1920. In Bernau finden sich die ersten Anfänge der Volkshochschule nach 1945, als die Sowjetische Militäradministration diese rasch nach Kriegsende wieder eröffnete.

 

 
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail