einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Sommer im Stadtpark
 

Vor gut zwei Wochen erst wurde der Grundstein für das Gemeinschaftshaus in Birkholzaue gelegt, heute schon war Richtfest. Und das bei strahlendem Sonnenschein. Viele Birkholzauer waren auf die Festwiese gekommen, um mit zu feiern und um zu sehen, wieweit der Bau vorangeschritten ist. „Wir freuen uns, dass es so schnell vorwärtsgeht“, so Ortsvorsteher Lothar Wiemer. Herzlich dankte er allen, die dazu beigetragen haben, dass das Gemeinschaftshaus gebaut werden kann: der Stadt Bernau, den Stadtverordneten und natürlich den Bauleuten. „Man sieht hier, das wir nicht nur in Bernau investieren, sondern auch in den Ortsteilen“, so Bürgermeister André Stahl. Nach Birkholz bekommt nun auch Birkholzaue ein Gemeinschaftshaus.

[hier mehr]


6. August 2020

Ab Freitagmittag sind nur die Ämter im Rathaus telefonisch erreichbar

Aufgrund von Bauarbeiten im Zusammenhang mit der Baustelle Neues Rathaus werden am Freitag, dem 7. August 2020, ab Ende der Sprechzeit, 12 Uhr, alle Standorte und Einrichtungen der Stadtverwaltung mit Ausnahme des historischen Rathauses telefonisch nicht erreichbar sein.

Die Bibliothek wird an diesem Tag um 12 Uhr schließen, da dort das gesamte System von den Bauarbeiten betroffen sein wird.


Auf dem Bernauer Wochenmarkt am kommenden Samstag, den 8. August liegt wieder Musik im Einkaufskorb. Zu Gast ist diesmal Cathrin Pfeifers Trio TREZOULÉ.
Das Publikum kann sich auf eine musikalische Abenteuerreise mit modernem Akkordeonspiel freuen. Die studierte Akkordeonistin Cathrin Pfeifer zieht ihre Inspirationen aus zahlreichen Reisen auf vier Kontinenten, aus der Arbeit in verschiedenen Musikwelten und mit unterschiedlichsten Musikern: von Weltmusik bis Avantgarde, von Rock bis Improvisations- und Tanzmusik.

[hier mehr]


Zum Ende der Sommerferien sind auch die Sanierungsarbeiten im Haus 3 der Grundschule Schönow beendet. Erstklässler können sich auf ein frisch hergerichtetes Schulgebäude freuen. Jahrelang stand der t-förmige Flachbau leer, da er nach dem Neubau der Grundschule Schönow im Jahr 2015 erst einmal nicht mehr gebraucht wurde. Auch ein Abriss war im Gespräch. Aufgrund der steigenden Schülerzahlen entschloss sich die Stadt jedoch, das Haus zu sanieren. Dadurch konnten vier zusätzliche Klassen- beziehungsweise Horträume, ein Gruppenraum für eine Vorschulgruppe und ein neues Lehrerzimmer mit dazugehöriger Teeküche eingerichtet werden.

[hier mehr]


Information der Barnimer Busgesellschaft mbH (BBG)

Für den Bereich Bernau wurden die Fahrzeiten der Linien 894, 897 und 896 neu aufgenommen und die Fahrpläne dementsprechend angepasst.

[hier mehr]


Immer wieder Samstag ab 10 Uhr gibt es auf dem Bernauer Wochenmarkt Musik zum Hören und Genießen. So auch am 1. August. Mit Holger Saarmann und Masha Potempa tragen dann zwei langjährige und preisgekrönte Mitglieder der Liedermacherschule SAGO das beliebte Konzert „Luft und Lieder“ der Liederwerkstatt Hohenbüssow in das Herz der Bernauer Innenstadt.

[hier mehr]


Ein besonderer Tag für Bernau: Heute wurde der Grundstein für das Besucherzentrum am Bauhaus Denkmal Bundesschule Bernau gelegt. Das sind auf den Tag genau 92 Jahre nach der Grundsteinlegung für die erste zentrale Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes (ADGB). Gekommen waren dazu viele Gäste: vom Land Brandenburg, von der Handwerkskammer Berlin, von der Deutschen UNESCO-Kommission, von der Stiftung Bauhaus Dessau, vom Landkreis und aus den Nachbargemeinden. Sie alle gratulierten Bernau zu dem Entschluss, in Waldfrieden ein Besucherzentrum zu bauen. Dort gibt es künftig Einblicke in 92 Jahre Geschichte.

[hier mehr]


29. Juli 2020
Kletterdrachen

Kletterdrachen im Stadtpark

Eine Drachenmutter und ihr Junges laden seit gestern auf dem Spielplatz im Stadtpark zum Klettern ein. Daneben stehen ein Dreh- und ein Wackelei. Die Kinder sind ganz begeistert von den Holzfiguren und haben sie gleich nach der Freigabe des Spielplatzes ausgiebig getestet.

„Der alte Holzdrachen konnte nicht mehr repariert werden, daher haben wir neue Spielgeräte bauen lassen“, informiert Ivonne Bartaune vom Bernauer Infrastrukturamt. Angefertigt wurden die Spielgeräte von der Firma Ulrich Paulig & Co. merry go round OHG aus Teltow für etwa 35.000 Euro aus Robinien- und Douglasienholz. Die Außenseite der Flügel dient als Kletterwand, unter den Flügeln findet man Schatten. Die Drachenmutter ist etwa 3 Meter groß, ihr Junges anderthalb Meter.


28. Juli 2020

Bis Ende August halbseitige Sperrung auf der Weißenseer Straße

Noch bis Ende August muss die Weißenseer Straße zwischen der Einmündung des Usedomradwegs bis fast zur Eisenbahnunterführung abwechselnd auf einer der beiden Fahrbahnhälften gesperrt werden. Der Straßenverkehr wird in dieser Zeit durch eine Baustellenampel geregelt.

Grund für die Baumaßnahme ist der Einbau eines Kanals, der das Regenwasser von der Ladestraße ableiten wird. Die Ladestraße wird zur Entlastungsstrecke für die Innenstadt ausgebaut.
Die Stadt bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Geduld während dieser notwendigen Baumaßnahme.


Ein neuer Gehweg wird derzeit entlang der Schönower Chaussee zwischen der Weinberg- und der Karl-Marx-Straße angelegt. „Mit dem neuen, etwa 110 Meter langen Abschnitt wird eine geradlinige Wegeführung erzielt und die Verziehung in Richtung des Wohnblockes Schönower Chaussee 11–19 aufgegeben“, informiert Andrea Jakisch vom Bauamt der Stadt. Der Weg wird in Pflasterbauweise in einer Breite von 2,50 Metern mit einem zusätzlichen Sicherheitsstreifen als räumliche Trennung zur Fahrbahn gebaut und mit einer modernen LED-Beleuchtungsanlage ausgestattet. Im Zusammenhang mit dem Wegebau wird nahe der Einmündung in die Karl-Marx-Straße auch eine Bushaltestelle stadteinwärts errichtet.

[hier mehr]

 
Datensätze 1 bis 10 von 2257
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | Letzte Seite
 
Suche in Stadtnachrichten
Stadtnachrichten per E-Mail
 
Kontaktformular

Pressestelle
Tel.: 03338 365-107
E-Mail: pressestelle @ bernau-bei-berlin.de

 
     
 


Bitte füllen Sie alle mit ! gekennzeichneten Felder aus