einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Sommer im Stadtpark
startbild_baustelle_var2.gif
 

Flüchtlinge in Bernau

Weihnachtsgeschenke für Flüchtlinge_Familie Presse

Im Auftrag des Landkreises Barnim sind Ende des Jahres 2015 in Bernau-Waldfrieden zwei Übergangswohnheime zur Unterbringung von Flüchtlingen eingerichtet worden: in der ehemaligen Waldarbeiterschule und im früheren Seniorenpflegeheim „Waldfrieden". Gegenüber der ehemaligen Waldarbeiterschule wurde im Jahr 2016 ein Erweiterungsgebäude errichtet, das das alte Haus ersetzen soll. Der Neubau wurde im Dezember 2016 bezogen. Betreiber der beiden Einrichtungen ist das Evangelische Jugend- und Fürsorgewerk (EJF). Insgesamt leben in der Stadt Bernau derzeit 188 Flüchtlinge - bei einer Gesamteinwohnerzahl von fast 40.000 Menschen entspricht das einem Bevölkerungsanteil von unter einem Prozent (Stand August 2018).

Die Hauptaufgaben der Stadt bestehen darin, Bürger zu informieren, die Integration der Asyllsuchenden zu fördern, freiwilliges Engagement und auch Sachspenden zu vermitteln sowie Angebote für die Freizeit der
Asylsuchenden zu unterbreiten. Für die Koordination der Hilfsangebote bezuschusst die Stadt eine
Personalstelle beim AWO Kreisverband Bernau.

 

Ansprechpartner beim Landkreis Barnim

Entsprechend dem Asylbewerberleistungsgesetz und dem Brandenburger Landesaufnahmegesetz ist der Landkreis Barnim zuständig für die Unterbringung, für die Verpflegung und die Bekleidung, für die Gesundheitspflege, für Haushaltsgebrauchs- und -verbrauchsgüter sowie für die Betreuung der Asylbewerber.

Im Landkreis Barnim kümmern sich verschiedene Mitarbeiter aus dem Dezernat für Jugend, Soziales und Umweltangelegenheiten um diese Aufgaben. Die genauen Kontaktdaten der Ansprechpartner sowie viele Informationen rund um das Thema Asyl erhalten Sie auf der Webseite des Landkreises Barnim:

 

Willkommen in Bernau - Initiative für Willkommenskultur

Logo Bernauer Willkommensinitiative

Seit Mai 2015 gibt es eine ständig wachsende Zahl von Menschen, die in und um Bernau leben und sich für eine Willkommenskultur für alle Menschen in Bernau engagieren wollen. Viele haben sich dazu in der Bernauer Willkommensinitiative "Willkommen in Bernau - Initiative für Willkommenskultur" zusammengeschlossen:

 
Wichtige Kontakte

Grundsicherungamt des Landkreises Barnim
Telefon: (03334) 214-13 00
E-Mail: grundsicherungsamt (at) kvbarnim.de

Beauftragte für Gleichstellung, Migration und Integration des Landkreises Barnim
Dr. Sylvia Setzkorn
Telefon: (03334) 214-13 20
E-Mail: integrationsbeauftragte (at) kvbarnim.de

Ausländerbehörde des Landkreises Barnim
Telefon: (03334) 214-14 06 (Counter)
E-Mail: auslaenderbehoerde (at) kvbarnim.de

Migrationsfachdienst
Hoffnungstaler Stiftung Lobetal
Orionstraße 10
16321 Bernau bei Berlin
Telefon: (03338) 753 57 21
Zur Internetseite

Jugendmigrationsdienst

Hoffnungstaler Stiftung Lobetal
Orionstraße 10
16321 Bernau bei Berlin
Telefon: (03338) 753 57 22
Zur Internetseite

Willkommen in Bernau – Initiative für

Willkommenskultur
(Koordination über Eva Maria Rebs,
AWO-Treff an der Stadtmauer)
An der Stadtmauer 12
16321 Bernau bei Berlin
Telefon: (03338) 706 65 97
E-Mail: Willkommensinitiative (at) awo-kv-bernau.de